Posts mit dem Label Feigen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Feigen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 22. August 2012

Lamm mit Rotweinfeigen und Auberginenpüree



Lamm habe ich gemacht. Sonntag kommt Besuch und etwas mediterranes ist gefragt, so habe ich heute geübt, Lammrücken mit Auberginenpüree und Rotweinfeigen. Dazu habe ich etwas rote Paprika, geschmelzte Tomaten und frisches Basilikum gemacht.


Zutaten für 2:


  • 2 Lammlachse zu je etwa 150 - 200 g
  • 3 Rote Zwiebeln
  • 1 El brauner Zucker
  • 200 ml Rotwein
  • 50 ml Crème de Cassis
  • 1 El Rotweinessig
  • 1 Tl Speisestärke
  • 2 Auberginen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Olivenöl
  • 1 El Tomatenmark
  • Pfeffer und Salz




Zubereitung:

Für die Feigen, den Zucker, Rotwein, Crème de Cassis und Essig in einem Topf geben und einmal aufkochen. Die roten Zwiebeln schälen und 2 davon in dünne Scheiben schneiden, zu dem Rotweinsud geben und etwa zehn Minuten einkochen lassen. Dann mit etwas Speisestärke leicht binden. 

Die Feigen vierteln und in den Sud verteilen, umrühren und kalt stellen, einige Stunden ziehen lassen, bei mir waren das zwei Stunden, das erscheint ausreichend.

Die Auberginen mit einer Gabel mehrfach einstechen, dann längs halbieren. Das Fruchtfleisch in der Mitte längs einschneiden. Den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden und in die Schnitte der 4 Hälften verteilen, jeweils etwas Rosmarin dazu stecken. Die jeweiligen Hälften wieder zusammenklappen und mit Alufolie umwickeln, im vorgeheizten Backofen bei 220°C etwa 20 - 25 Minuten backen.

Die Auberginen leicht abkühlen lassen, auspacken und den Knoblauch und den Rosmarin herausnehmen, das Fleisch  mit einem Löffel aus der Frucht schälen und in einem Sieb abtropfen und kühlen lassen, dann mit einem Messer fein hacken.
Die Hälfte der restlichen Zwiebel fein würfeln und mit dem Tomatenmark etwa 5 Minuten in etwas Olivenöl andünsten, darin dann das Auberginenpüree erwärmen und wenn nötig noch etwas Flüssigkeit verkochen lassen, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Zwischenzeitlich die Lammstücke anbraten und mit Pfeffer und Salz würzen, im Backofen bei 60°C warm halten.
Leider ist mir diesmal, wie auf den Bildern zu sehen das Fleisch nicht besonders gut gelungen, da hoffe ich das es Sonntag dann besser gelingt:



Das Fleisch in Scheiben schneiden und auf Teller verteilen, dazu je ein Löffel Auberginenpüree, 2 Feigenviertel mit etwas Zwiebeln und Rotweinsauce.  Dazu gab es Paprika und Tomaten.

Donnerstag, 6. Oktober 2011

herbstlich, Salat mit Feigen - Vinaigrette

Das war ganz einfach und schnell gemacht. Die Zutaten waren allesamt im Haus, also gab es Pflücksalat mit Feigen - Vinaigrette und Ziegenkäse. 
Den gibt es hier sehr schön von einem örtlichen Produzenten bei Rewe, mir gefällt das.


Zutaten für 2:



  • 2 Feigen,
  • 1 Ziegenfrischkäse,
  • 3 Handvoll Pflücksalat,
  • 3 El Olivenöl,
  • 1 El Minzeöl,
  • 1 El Merlot - Essig,
  • 2 El Gemüsefond
  • einige Tropfen Honig,
  • Pfeffer und Salz



Zubereitung:



Den Salat putzen und waschen, auf zwei tiefe Teller verteilen.
Das Öl mit dem Merlot - Essig, Honig, Gemüsebrühe, Pfeffer und Salz zu einer Vinaigrette verrühren.
Die Feigen vorsichtig schälen, eine Feige würfeln und zu der Vinaigrette geben und alles fein pürrieren. Wenn nötig nochmal mit Pfeffer und Salz ab schmecken.
Die letzte Feige fein würfeln und über den Salat streuen. Den Ziegenkäse teilen und jeweils klein gewürfelt über den Salat bröseln, dann die Feigen - Vinaigrette darüber verteilen und sofort servieren.

Samstag, 24. September 2011

Weisses Schokoladen - Mousse mit herbstlichem Obstragout

Den Kochtopf gibt es jetzt 7 Jahre, dazu gratuliere ich allen Beteiligten herzlich, ich lese euren Blog gerne und regelmäßig.
Zorra hat dazu aufgerufen süsses für einen Blitz - Kochevent einzustellen.
Da ich immer schon mal weisses Schoko - Mousse ausprobieren wollte habe ich etwas herbstliches gemacht, in Anlehnung an mein Sommerdessert.








Zutaten für 4:
100 g weisse Schokolade,
150 ml Sahne, 
2 Eier,
50 g Zucker, 
1 Vanillestange,
1 Zitrone,
1 Apfel, 
1 Birne,
2 Feigen,
8 Pflaumen,
1 Orange,
200 ml Portwein,
1/2 Stange Zimt,
Honig,
50 g Haselnusskerne,
Zucker,
Butter,
Zubereitung:
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
Die Eier trennen; die zwei Eigelb beiseite stellen, ein Eiweiß steif schlagen und kühl stellen. Die Sahne ebenfalls steif schlagen und kühl stellen.
Das Mark aus der Vanille - schote kratzen und zu den Eigelb geben, sowie 50 g Zucker. Die Eigelb cremig aufschlagen, bis die Farbe deutlich heller wird. Dann die geschmolzene Schokolade unterrühren, die Masse etwas abkühlen lassen, dann erst das geschlagenen Eiweiß, dann die Sahne mit einem Spachtel vorsichtig unterheben. Die Mousse wenigsten 4 Stunden kalt stellen, das sie fest wird.
Für das Ragout den Apfel und die Birne schälen und mit einem Kugelausstecher kleine Kugeln ausstechen und mit reichlich Zitronensaft beträufeln, das die nicht dunkel werden.
Die Pflaumen waschen, entkernen und vierteln.
In einem Topf etwa 20 g Butter schmelzen, 2 El Zucker zugeben und heiss werden lassen, verrühren und darin die Apfel - und Birnen - Kugeln etwa 4 - 5 Minuten karamellisieren, nach 3 Minuten die Pflaumen hinzufügen und mit dünsten lassen, dann das Obst herausnehmen.
Die Orange auspressen. In den Topf den Portwein, die halbe Zimtstange, 2 Tl Honig und den Saft der Orange geben und alles auf etwa 1/3 reduzieren.
Die Feigen achteln. Das Obst zu der Portwein - Reduktion geben, einmal aufkochen lassen und wenigstens eine Stunden ziehen lassen.
1 El Zucker mit 2 El Wasser in einem Topf geben erhitzen, einen Tl Honig unterrühren und in dem Karamell die Haselnusskerne karamellisieren, aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen, dann auseinander brechen.

Share It