Seiten

Sonntag, 4. Juni 2017

Vichyssoise mit Matjeshäckerle

Eine kalte Kartoffelsuppe habe ich zubereitet. Gestern war es hier in Duisburg ziemlich warm, drückend und schwül, und da tut eine solche kalte Suppe gut.

Der Name der Kartoffelsuppe ist Vichyssoise, wobei der Ursprung des Namens wohl unklar ist. 
Im Großen Larousse Gastronomique wird die Vichyssoise beschrieben als eine kalte Suppe aus Lauch und Kartoffeln, gebunden mit Crème fraîche und mit Schnittlauchröllchen garniert. So einfach und gut

Jedoch lieben Frau K und ich diese einfache Suppe, gerade an heissen Tagen tut sie gut. Als Einlage habe ich mich für Matjes entschieden dem ich etwas Gurke und Melone beigegeben habe. So gab es dann ein fruchtiges Matjeshäckerle als Einlage, dazu ordentlich Schnittlauch um dem ganzen eine leichte Schärfe zu geben. 
Man sollte die Suppe rechtzeitig zubereiten, denn sie braucht etwa 2-3 Stunden Kühlzeit.

Vichyssoise Matjeshäckerle Schnittlauch
So hatten wir insgesamt eine feine, wohlschmeckende Suppe;
 genau das richtige für einen schwül-warmen Samstagabend. 



Zutaten für 4 :

50 g Butter
2 Schalotten
300 g Porree ( nur das weiße )
300 g Kartoffeln 
500 ml Hühnerbrühe
150 g Sahne
weißer Pfeffer

3 Matjesfilet
150 g Schlangengurke
150 g Honigmelone
2 El Traubenkernöl
1/2 Zitrone 
1 El Schnittlauch und 
Schnittlauchblüten

Zubereitung:
Die Butter in einem Topf zerlassen. Die Schalotten schälen und in Scheiben schneiden. Den Porree abwaschen und grob klein schneiden, von dem Porree aber nur die hellen Teile verwenden. Schalotten und Porree zu der Butter geben und einige Minuten mit dünsten. 
Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Kartoffelwürfel mit in den Topf geben. Mit der Brühe auffüllen, den Deckel auflegen und alles etwa 15 Minuten kochen lassen bis alles schön weich ist.
Jetzt die Suppe gründlich pürieren, die Sahne zufügen und alles durch ein Sieb streichen. Die Suppe  gut abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen, sie sollte Kühlschrank kalt serviert werden.

Vichyssoise Matjeshäckerle Schnittlauch
Nun zu der Einlage, die Gurke schälen, entkernen und fein würfeln. Eine Scheibe von der Melone abschneiden. Kerne und Schale entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Es sollten sich jeweils etwa 100 g Gurken und Melonenwürfel ergeben. Die Matjesfilets erst in schmale Streifen , dann in kleine Würfel schneiden und mit den Gurken- und Melonenwürfeln vermischen.
Die Mischung in ein Sieb geben und im Kühlschrank über einer Schüssel gut eine Stunde abtropfen lassen.

Den Schnittlauch abwaschen und in kleine Röllchen schneiden. Das Matjeshäckerle aus dem Sieb in eine Schüssel füllen. Den Schnittlauch mit dem Öl, etwas Pfeffer und Salz zu dem Matjeshäckerle geben und alles gut vermischen. Mit etwas Zitronensaft abschmecken.


Anrichten:

Die Suppe mit Salz, Pfeffer und wenig Zitronensaft abschmecken. Je eine Nocke des Matjeshäckerle in einen tiefen Teller setzen. Dazu eine bis zwei Kellen der  Vichyssoise. Das Matjeshäckerle mit den Schnittlauchblüten bestreuen, die Schnittlauchröllchen auf der Vichyssoise verteilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen