Samstag, 19. Januar 2013

Photoapparat mit Objektiven




Zorra hat das Blog - Event Food-o-grafie ist zurück! - #1 Kamera-Ausrüstung ausgerufen. Ein Thema das mich interessiert und ich bin gespannt auf die Berichte.

Natürlich stelle ich auch meine Hardware vor:




Das ist mein Fotoapparat mit dem ich meine Bilder für den Blog produziere. Gut, Sony ist nun nicht berühmt für die Qualität seiner Fotoapparate. Wie ich dazu komme mir doch einen Sony zu kaufen?
Mit dem Fotografieren habe ich vor vielen Jahren angefangen, lange bevor ich mich intensiver mit dem Kochen auseinandergesetzt habe.

Damals habe ich mich, auch aus preislichen Gründen, für eine Minolta Kamera entschieden, eine Dynax 700si, eine nach damaligen Vorstellungen semi - professionelle Kamera. Leider aber analog und nicht digital. Digital gabs da noch nicht!

Dafür habe ich auch recht freundliche Objektive gekauft, das teuerste, das ich mir damals als junger Anwalt noch auf Kredit gekauft habe, war so schwer das ich es bald wieder verkauft habe, doch einige relativ gute habe ich behalten.
Dann habe ich mich mehr für Kochen interessiert und die Kamera blieb im Schrank.
Als ich dann meine ersten Rezepte bei e&t ins Netz gestellt habe brauchte ich wieder eine Kamera, digital sollte die sein und so habe ich eine Lumix erworben, mit der kam ich überhaupt nicht zurecht, die war zu ungenau in den Einstellungen und zu unhandlich.

Eine digitale SLR musste her, die sollte nicht zu viel kosten und sich mit meinen uralt Objektiven vertragen.

Den Hersteller Minolta gab es nicht mehr, doch ich bekam die Auskunft dass die Sonygeräte sich mit den Objektiven vertagen würden. Was grundsätzlich richtig ist und so habe ich mir eine kleine Sony gekauft, eher das Einsteigermodell. 
So konnte ich meine Objektive weiter verwenden und der Preis war recht günstig. Es ist eine Sony alpha 330 mit folgenden technischen Daten:

Zu kaufen gibt es die wohl nicht mehr. Mir fehlt eine Abblendtaste, sonst bin ich ganz zufrieden.

Ich benutze nur drei Objektive für die Blogfotografie, ein uraltes Minolta Normalobjektiv 50 mm 1:1,7 , das leider schon stark verschmutzt ist, dann ein Sigma 90 mm 1: 2,8  Macro - Objektiv.
Neu angeschafft habe ich mir ein Sony - Objektiv 35 mm 1:1,8. Mit diesem Objektiv mache ich die meisten Bilder.

Um die Unterschiede zu verdeutlichen habe ich mit jedem Objektiv ein Bild gemacht. Die Einstellungen sind identisch, ich habe jeweils mit der größten Blendenöffnung fotografiert, die Belichtung und der Abstand zum Objekt sind gleich geblieben, nur die Objektiv - Brennweiten ändern sich. Die Bilder sind nicht nachgearbeitet worden:

 Brennweite 35 mm:






 Brennweite 50 mm:






Brennweite 90 mm:





Ich fotografiere mit der A - Einstellung, was bedeute das ich die Blende vorgebe, den Rest stellt die Kamera ein, die Schärfe stelle ich manuell ein und einen Blitz benutze ich nie. 

Ich bin so ganz zufrieden und plane insoweit keine Veränderungen in der nächsten Zeit.

Eine Traumkamera habe ich nicht, was einfach daran liegt dass ich mich mit dem Thema Kamera nur wenig befasse, für mich steht das Kochen und das Rezept im Vordergrund. Ich möchte meine Küchentechnik etwas erweitern, das ist erstes Ziel, vielleicht mache ich auch noch was mit dem Licht, doch mit den Objektiven und der Kamera bin ich ganz zufrieden, auch wenn ich weiss dass es deutlich bessere Geräte gibt.

Kommentare:

  1. Das ist ja interessant. Danke für diesen schönen, ausführlichen Fotobericht mit tollen Beispielen. Ich wollte schon immer seit ich blogge ein wenig mehr über Fotografie erfahren. Ist ein Thema von dem ich noch Null Ahnung habe.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Anna

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna,
    ich denke dann kann dir ja Zorras event helfen, da sind ja schon einige interessante Berichte gekommen.
    Liebe Grüße Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deinen Beitrag. Ich liebe solche Beispielsreichen, da sieht man auch wirklich den Unterschied.

    AntwortenLöschen

Share It