Mittwoch, 10. Oktober 2012

Gebratener Blumenkohl, Pasta und Erbsensprossen


„Blumenkohl mit Nudeln willst du machen, nicht mit Kartoffeln?!!“ Frau K sagte das mit einem gewissen Nachdruck und zog die Augenbrauen hoch „ wenn du meinst, ich lass mich dann mal überraschen“.

Doch, ich wollte das ausprobieren, Blumenkohl gefällt mir und in der neuen essen&trinken gibt es ein schönes Rezept dazu. 



Der Blumenkohl wird im Backofen gebraten und das wollte ich ausprobieren. Leider gehen hier Rosinen überhaupt nicht und so musste ich das Rezept deutlich abändern, ich habe dazu Erbsensprossen gemacht. Erbsen und Blumenkohl ist eine schöne Mischung und die Sprossen von der heimischen Fensterbank schmecken deutlich nach Erbsen und so wollte ich das mal ausprobieren, dazu warme Tomaten und ein Tomaten - Pesto. 

Zutaten für 2
  • 40 g getrocknete Tomaten
  • 3 Tomaten
  • 1 El Tomatenmark
  • 50 ml Olivenöl
  • 20 g Pinienkerne
  • 30 g Grana Padano
  • 3 Zweige Basilikum
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe


  • 2 Tl Kapern
  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 12 Kirschtomaten
  • 140 g  Penne rigate
  • Erbsensprossen


Zubereitung:
Die Pinienkerne in einer Pfanne vorsichtig anrösten, abkühlen lassen. Die getrockneten Tomaten etwa 30 Minuten in heissem Wasser ziehen lassen, abschütten und grob würfeln. Die Tomaten vierteln, entkernen und ebenfalls grob würfeln. Grana padano reiben, die Kräuter waschen putzen und grob zerteilen, Knoblauch schälen und vierteln. Tomaten,Tomatenmark, Grana Padano, Kräuter, Knoblauch und etwa 3/4 der Pinienkerne  zusammen mit dem Olivenöl fein pürieren, das Tomatenpesto mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Den Backofen  mit Backblech auf 200°C vorheizen. Den Blumenkohl waschen, putzen und in kleine Röschen teilen. In einer Schüssel mit drei El Olivenöl, Pfeffer und Salz vermischen dann auf das heisse Backblech geben und etwa 20 - 25 Minuten garen, einmal umrühren in dieser Zeit.
Die Pasta nach Packungsanweisung bissfest garen, abschütten und etwas von dem Kochwasser aufbewahren.
Die Tomaten waschen und halbieren, die Erbsensprossen abwaschen und grob zerteilen. Die Tomaten in etwas Olivenöl erhitzen, den Blumenkohl zugeben, warm halten. Drei El Pesto in eine Pfanne geben, das restliche Nudelwasser zufügen und darin die Pasta erwärmen, gut vermengen.
Die Erbsensprossen zum Blumenkohl geben und ganz kurz mit erhitzen.
Kapern abschütten und kurz mit Wasser abspülen.




Anrichten:
Die Pasta auf zwei Teller verteilen, darauf das Gemüse verteilen, mit den restlichen Pinienkernen und den Kapern bestreuen und noch etwas Tomatenpesto darauf verteilen.

Frau K hat der Blumenkohl mit Pasta geschmeckt, ich soll das noch einmal kochen.

Kommentare:

  1. Das könnte mir auch schmecken! Aus was ziehst du Erbsensprossen?

    AntwortenLöschen
  2. Ganz nach meinem Geschmack. Ich bin momentan eh auf dem Blumenkohl Tripp - da passt das ja ganz gut.

    AntwortenLöschen
  3. Na schön wenn es euch gefällt, die Erbsen (getrocknete aus der Tüte) kommen 24 Stunden in kaltes Wasser, dann in einen Blumentopf mit Erde auf die Fensterbank, nach etwa 10 Tagen kann man die ernten

    AntwortenLöschen

Share It